Soziotherapie

Strukturieren. Koordinieren. Stabilisieren.

Soziotherapie

Soziotherapie ist eine individuelle und bedarfsorientierte ambulante Hilfe für Menschen mit psychischen Erkrankungen, die vorübergehend  Unterstützung zur Verbesserung ihrer Lebenssituation benötigen.

Ihre Ziele können sein:

  • Medizinische / therapeutische Angebote nutzbar zu machen oder zu koordinieren
  • Besser mit der psychischen Erkrankung umgehen zu können
  • Eine passende, stabilisierende Tagesstruktur zu entwickeln
  • Krankenhausaufenthalte zu vermeiden oder zu verkürzen
  • Krisen zu bewältigen
  • Vorhandene Selbsthilfepotentiale zu nutzen
  • Persönlichen Netzwerke auszubauen
  • Soziale Integration und Teilhabe zu verbessern

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, an den einigen Gruppenangeboten und Freizeitaktivitäten der Brücke Flensburg teilzunehmen.

Was Sie von uns erwarten können:

Soziotherapie kann sie befähigen, ihre weiteren Therapieoptionen selbstständig und in eigener Verantwortung wahrzunehmen.

Die Ziele der Behandlung werden gemeinsam von Ihnen, Ihrer*m Ärztin/Arzt und dem*der Sozio-therapeut*innen geplant und regelmäßig überprüft.

Im Rahmen der Soziotherapie bieten wir Ihnen einen tragfähigen, verlässlichen Rahmen mit fester Bezugsperson.

Wir unterstützen Sie durch Gespräche, Begleitung, Beratung sowie durch praktische und therapeutische Hilfestellungen. So können Sie Wege suchen und erproben, um sich Ihren Zielen anzunähern und Ihre Lebenssituation verbessern.

Unsere Soziotherapeut*innen sind in der Regel Sozialarbeiter*innen, Sozialpädagog*innen oder Fachkrankenpfleger*innen für Psychiatrie mit mehrjähriger Berufserfahrung.

Wie Sie an Soziotherapie kommen können:

Soziotherapie wird von der Krankenkasse bezahlt. Ihr*e Fachärzt*innen für Psychiatrie, Neurologie oder Psychotherapie kann Ihnen eine Verordnung ausstellen. Diese Verordnung lösen Sie bei uns ein.

Nach einem Krankenhausaufenthalt kann Soziotherapie auch als Nachsorge bzw. als Anschlussbehandlung verordnet werden. Bei Bedarf können die ersten fünf Therapieeinheiten auch in Ihrer Hausarztpraxis verordnet werden. So können wir Sie ggf. bei der Kontaktaufnahme zu Fachärzt*innen unterstützen.

In einem Zeitraum von drei Jahren können bis zu 120 Therapieeinheiten verordnet werden.

In einem Info-Gespräch können Sie Näheres zu unserem Angebot erfahren und uns Ihr Anliegen schildern.