Präventionsprojekt

Auf Kurs: Seelische Gesundheit

Prävention: Was ist das eigentlich?

Prävention bedeutet so viel wie zuvorkommen oder verhindern.

Was wollen wir also gemeinsam verhindern und was im Gegensatz dazu stärken?

  • Seelische Gesundheit fördern
  • Psychischen Belastungen und Erkrankungen zuvorkommen
  • Betroffene im Umgang mit ihrer Erkrankung unterstützen
  • Eine Wieder- und/oder Neuerkrankung nach einer überwundenen Krise verhindern

Prävention kann also auf verschiedenen Ebenen und zu verschiedenen Zeitpunkten, vor, während oder nach einer Erkrankung, ansetzen.

Bevor die Seele aus dem Lot gerät

Psychische Belastungen und Erkrankungen können viele Ursachen haben. Manchen dieser Ursachen können wir aktiv begegnen. Welche Dinge unsere Seele stärken, kann für jeden Menschen ganz unterschiedlich aussehen und ist manchmal gar nicht so leicht herauszufinden.

Deshalb ist es nützlich, dass wir die Warnsignale unserer Seele kennen und wissen, wo wir gegebenenfalls Unterstützung bekommen, wenn wir das Ruder nicht mehr allein herumreißen können.

Dies gilt nicht nur für uns, sondern auch für die Menschen, die uns nahe sind - Wissen schafft Verständnis. Wir möchten Mut machen, sich auf den Weg zu machen und Herausforderungen anzusprechen.

Das Tolle ist: jede*r kann was tun! Zum Beispiel freundlich mit sich selbst sein, Vorurteile abbauen, andere unterstützen, u.v.m.

Präventionsprojekt ganz praktisch

Eine Übersicht über unsere Arbeit und Angebote finden Sie hier:

Angebote für spezielle Zielgruppen

  • Gruppe „Junge Leute - ein niedrigschwelliges und stärkendes Gruppenangebot für junge Erwachsene, die sich psychisch herausgefordert fühlen.
  • Beratung für junge Erwachsene mit psychischen Belastungen (Mehr Infos dazu gibt's hier).
  • „Verrückt? Na und! - Seelisch fit in der Schule“ - Antistigma-Projekt für alle Schulen und Schulformen ab Jahrgang 8 (Mehr Infos dazu gibt's hier).
  • „Aufmachen! Psychisch fit in Berufsschule und Beruf“ - Antistigma-Projekt für Berufsschulklassen (Mehr Infos dazu gibt's hier).
  • Fortbildungen für Multiplikator*innen und Lehrkräfte, u.a. zu den Themen Umgang mit psychischen Erkrankungen im schulischen Alltag, Selbstfürsorge und/ oder psychische Gesundheitsförderung für Schüler*innen.
  • Organisation von Veranstaltungen und Fortbildungen zu den Themen Partizipation und Mitwirkung von Betroffenen.

Öffentlichkeitsarbeit

  • Beteiligung an der Aktionswoche Seelische Gesundheit (Hier geht's zum aktuellen Programm).
  • Informationsvorträge und Workshops zu den Themen Stressbewältigung und Positive Psychologie.
  • Antistigma-Kampagne „MiteinAndersSein“ (Hier geht's zur Website der Kampagne).
  • Der BrückeFunke: Unser Newsletter zu aktuellen Themen rund um (seelische) Gesundheit (die aktuelle sowie alle bisherigen Ausgaben gibt's hier).
  • Der Flensburger Querkopf – eine Kooperation mit den Flensburger Kurzfilmtagen (mehr Infos dazu gibt es hier).
  • Arbeitskreis „Junge Menschen in herausfordernden Lebenssituationen“ für Fachkräfte, die schwerpunktmäßig mit jungen Erwachsenen arbeiten.

Wie können Sie uns erreichen?

Wenn Sie Interesse an dem Thema, dem Projekt oder unseren Angeboten haben, melden Sie sich gern telefonisch oder per E-Mail bei uns.