Präventions-Projekt

Auf Kurs: Seelische Gesundheit

Prävention: Was ist das eigentlich?

Prävention bedeutet soviel wie „zuvorkommen“ oder „verhindern“. Auf die psychische Gesundheit bezogen bedeutet das:

  • Wie kann psychische Gesundheit gefördert werden?
  • Was kann jede*r Einzelne von uns tun, was kann die Gesellschaft dazu beitragen?
  • Wie kann der Entstehung von psychischen Belastungen und Erkrankungen vorgebeugt werden?
  • Wie können Betroffene im Umgang mit ihrer Erkrankung unterstützt werden?

Prävention kann also auf verschiedenen Ebenen und zu verschiedenen Zeitpunkten einer Erkrankung ansetzen.

Warum ist Prävention wichtig?

Psychische Belastungen und Erkrankungen können viele Ursachen haben. Manchen dieser Ursachen können wir aktiv begegnen. Welche Dinge unsere Seele stärken, kann für jeden Menschen ganz unterschiedlich aussehen und ist manchmal gar nicht so leicht herauszufinden.

Deshalb ist es nützlich, dass wir die Warnsignale unserer Seele kennen und wissen, wo wir gegebenenfalls Unterstützung bekommen, wenn wir das Ruder nicht mehr allein herumreißen können.

Dies gilt nicht nur für uns, sondern auch für die Menschen, die uns nahe sind – Wissen schafft Verständnis.
Wir möchten Mut machen, Herausforderungen anzusprechen und sich über psychische Gesundheit auszutauschen.

So kann jede*r Einzelne von uns einen Beitrag dazu leisten, Vorurteile über psychische Erkrankungen abzubauen und betroffene Personen bei der Genesung oder dem Umgang mit ihrer Erkrankung zu unterstützen.

Was sind die Ziele unseres Projekts?

Kurz gesagt hat unser Projekt drei Hauptziele:

  • Förderung psychischer Gesundheit
  • Prävention psychischer Erkrankung
  • Antistigma-Arbeit zum Thema „psychisch krank“

Welche Projekte sind schon gestartet?

  • Gruppe für junge Erwachsene
  • Anti-Stigma-Arbeit an Schulen
  • Beteiligung an der Aktionswoche „Seelische Gesundheit“
  • Informationsvorträge und Workshops im Rahmen der (betrieblichen) Gesundheitsvorsorge

Wie können Sie uns erreichen?

Wenn Sie Interesse an dem Thema, dem Projekt oder unseren Angeboten haben, melden Sie sich gern telefonisch oder per E-Mail bei uns.