Neuigkeit vom 01. September 2021

Der offene Dialog in Theorie und Praxis

Das finnische Modell der bedürfnisangepassten Behandlung (need-adapted-treatment) insbesondere für die Behandlung psychotischer Ersterkrankungen entstand im Rahmen eines längeren Entwicklungsprozesses und wird derzeit in etwa einem Viertel der Regionen Finnlands und in anderen skandinavischen Ländern als Routineversorgung umgesetzt. Kennzeichnend für dieses Modell sind die sofortige und flexible Hilfe, die Einbeziehung der Familien und weiterer Bezugspersonen in Form soge-nannter Therapieversammlungen von Beginn an und möglichst zu Hause bei den Patient*innen, die psychologische und personale Kontinuität durch ein multi-professionelles therapeutisches Team und eine möglichst niedrig dosierte, selektive Psychopharmakotherapie. Innerhalb dieses Behandlungsmodells wurde in der Versorgungsregion Westlappland die systemische Methodik des »Offenen Dialogs« entwickelt.

Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter*innen aus Kliniken, dem psycho-sozialen Netzwerk, Politik und Verwaltung, Betroffene, Angehörige und Interessierte.

HIER finden sie das Plakat

Die Ärzte- und Psychotherapeutenkammer hat 9 Fortbildungspunkte anerkannt.

Die Brücke ist wieder voll da!

Liebe Nutzer*innen unserer Unterstützungsangebote,

wir freuen uns, dass wir unsere Angebote wieder fast vollständig zur Verfügung stellen können. Eine gewisse Vorsicht werden wir weiterhin walten lassen müssen.

Unsere Hygiene-Regeln orientieren sich an der jeweiligen Gesetzeslage und dem örtlichen Infektionsgeschehen. Die aktuellen Hygienekonzepte erfragen Sie bitte im jeweiligen Angebot. 

 

Mehr erfahren