Skip to main content

Bericht, vom 2. Bundesliga Spieltag in Westenholz

Abfahrt:, mit dem Auto um 05.30 Uhr; geplante Fahrzeit max. 4 Stunden

Diese konnte aber nur eingehalten werden, wenn kein umgestürzter Lkw (Schweinehälften) zu einer Vollsperrung der Autobahn zwingt. Schon nach 4 Stunden hatten wir den Elbtunnel erreicht.

Unversehrt standen wir gegen 14.00 Uhr auf der herrlichen und gepflegten18-Loch Anlage in Westenholz. Bei strahlendem Sonnenschein und wenig Wind absolvierten wir zwei Einführungsrunden. Sie verliefen sehr vielversprechend. Besonders Thorsten, der diese Anlage zum ersten Mal bespielte, überraschte mit seiner Leistung.

Leider konnte Atze nicht dabei sein, wir haben Ihn sehr vermisst. Gruß und gute Besserung von hier! Der Ausklang erfolgte bei einem gemütlichen Abendessen.

Turnierbeginn war am Samstag 11.00 Uhr, natürlich - nach einer 18 er Runde. Wir haben uns wacker geschlagen und erzielten alle unter 90, wobei sich Thorsten zu Recht über sein erstes Birdie und seine ersten 88 freuen konnte. Er bekam viel Anerkennung,

Unsere Mannschaft bekam für unser Outfit sehr viel Aufmerksamkeit und Lob.

An dieser Stelle ein g r o s s e s Dankeschön an die Sponsoren „Stadtwerke Flensburg“ und „Brücke Flensburg e. V.“. Die von uns gekauften Mützen mit dem Brücke Logo rundeten das Bild ab.

Die Bundesliga Nord – Familie feierte die Sieger in fröhlicher Runde. Alle freuten sich auf das nächste Treffen in Waabs.

Zum Schluss ein Erlebnis, das bestimmt nicht häufig vorkommt: Ich, der Berichterstatter, war in einem Dreier Flight unterwegs. Mein Flight Partner schlug seinen Ball in das „hohe Gras“, Er betrachtete seinen Ball ungewöhnlich lange (Anmerkung: der Ball darf nicht berührt werden, so wie er liegt - muss er geschlagen werden) und schüttelte mit dem Kopf!

 Er sagte: “Mein Ball bewegt sich!“ Die dritte im Bunde und ich, dachten es wäre wohl etwas in seiner Limo gewesen. Dann sahen wir wie sein Ball sich tatsächlich um ca. 2 - 3 cm in zwei Richtungen bewegte!!! Nach dem wir beschlossen hatten den Ball hochzuheben sahen wir des Rätsels Lösung: eine ausgewachsene Hummel hatte den Ball getragen. Wahrscheinlich mit einer Gehirnerschütterung aber lebendig.

Ich hoffe, man glaubt mir.

Die Rückfahrt verlief reibungslos. Danke an unseren Fahrer: Andreas.

Jürgen